Daniele Ganser, Friedensforschung

Der mysteriöse Einsturz von World Trade Center 7 zurück

Titel
Der mysteriöse Einsturz von World Trade Center 7
Herausgeber des Buches
Prof. David Ray Griffin (Autor), Daniele Ganser (Vorwort), Oliver Bommer (Übersetzer)
Titel des Kapitels
Vorwort
Autor(en) des Kapitels
Daniele Ganser
Erscheinungsdatum
Juli 2017
Erschienen bei
Peace Press
Seiten
498
ISBN
3-86242-007-8
Neupreis
29,80 EUR
Verkauf
Peace Press
Sprache
deutsch
Land
Laos
Link
direkter Link
PDF
Artikel öffnen
INHALT: Um 17.20 Uhr des 11. September 2001 brach Gebäude Nr. 7 des World Trade Center zusammen, obwohl es von keinem Flugzeug getroffen worden war und nur auf ein paar Stockwerken Feuer brannten. Der Grund für den Einsturz galt als ein Mysterium. Im August 2008 gab die Regierungsbehörde NIST (National Institute of Standards and Technology) einen Bericht über WTC 7 heraus und erklärte, dass »der Grund für den Zusammenbruch von World Trade Center 7 kein Mysterium mehr ist« und dass WTC7 wegen Feuer eingestürzt sei. NIST behauptete, dass »hinter dem, was wir gesagt haben, wirklich Wissenschaft steht.« Im vorliegenden Buch zeigt David Ray Griffin, dass dies nicht wahr ist, und dass sich das NIST an den schlimmsten Gattungen von wissenschaftlichem Betrug schuldig gemacht hat: Erfinden, Verfälschen und Ignorieren von Beweismitteln. Er zeigt ebenso, dass der NIST-Bericht das zentrale Mysterium unbeantwortet lässt: Wie konnte ein durch Feuer – nicht Sprengstoffe – beschädigtes Gebäude im freien Fall einstürzen? Daniele Ganser hat zu diesem wichtigen und spannenden Buch ein 11 Seiten langes Vorwort verfasst und erklärt darin: "Wenn wir unsere Zeitgeschichte verstehen wollen, müssen wir den sogenannten "Krieg gegen den Terror" kritisch durchleuchten und zurück zu den Wurzeln, also zum 11. September 2001 gehen … Man kann sicher sagen, 9/11 ist wie ein dunkler Wald, wer ohne Kenntnis hineinläuft, kann sich schnell verlieren. Weil es weitaus wertvoller ist, eine Sache genau zu kennen, statt vieles nur oberflächlich, rate ich allen Interessierten, sich streng auf den Einsturz von WTC 7 zu fokussieren, und alle anderen Aspekte von 9/11 zu ignorieren."